Die Herausforderungen, ein Pflegeelternteil zu sein

Foster Eltern. Jonathan Kirn Getty Images
  1. Arbeiten mit Verhaltensweisen - Ein Pflegeelternteil arbeitet oft mit Kindern, die eine Vielzahl von Verhaltensherausforderungen aufweisen. Kinder kommen aus vielen Gründen in Pflegefamilien. Ein paar Beispiele sind körperliche Misshandlung, sexueller Missbrauch, Vernachlässigung, emotionaler Missbrauch oder die Inhaftierung eines leiblichen Elternteils. Viele Male werden Kinder ihre Gefühle durch Verhaltensweisen ausdrücken. Einige Verhaltensweisen können mild sein wie Wutanfälle, Bettnässen, Fluchen oder Lügen. Es gibt einige Verhaltensweisen, die extrem sein können, wie zum Beispiel masturbieren, stehlen oder wegrennen. Viele Male kann ein Pflegeeltern einem Kind helfen, durch Verhaltensweisen zu arbeiten; es braucht nur in einem stabilen, konsistenten Zuhause zu sein. Es gibt jedoch Zeiten, in denen Verhalten anhält, manchmal für das Leben, jedes Kind und jeder Fall ist anders. Diese Verhaltensweisen können für Pflegeeltern eine Herausforderung darstellen.
    Was ein Pflegeelternteil tun kann: Es gibt kostenlose Schulungen sowie andere Ressourcen für Pflege- oder Adoptiveltern, die bei der Erziehung solcher Verhaltensweisen helfen können.

    • Große Pflegeeltern verwenden eine Vielzahl von Kinderdisziplinen Techniken
    • 4 Tipps, um Kinder zu erhöhen, die nicht schwören
    • Wie wirkt sich die Bereitstellung von Pflege Pflege auf Kinder in Ihrem Haus?
  1. Subjektiver Bereich mit hohem Turnover - Im Bereich der Sozialdienstleistungen scheint es keine klare Leitlinie zu geben. Jeder Sozialarbeiter kann dasselbe Problem auf verschiedene Arten sehen. Das bedeutet, dass ein Sozialarbeiter die Hoffnung auf ein neues Programm zur Behandlung von Drogen für eine leibliche Mutter und einen leiblichen Vater sehen kann, während ein anderer Sozialarbeiter dem Plan möglicherweise nicht zustimmt.
  2. Ein Feld, das so herausfordernd und stressig ist, führt oft zu einem hohen Umsatz und bringt neue Arbeiter auf den Fall, da die alten vor Stress ausbrennen. In zwei Jahren hatte unsere erste Pflegetochter zehn verschiedene Sozialarbeiter. Jeder schien eine andere Vorstellung von der Situation der Familie und einen neuen Ansatz zu haben. Dies hat wahrscheinlich zwei Jahre gedauert, um eine endgültige Entscheidung herbeizuführen. Dies kann für Pflegeeltern sehr schwierig sein.
    Was ein Pflegeelternteil kann: Bleiben Sie so geduldig wie möglich.

  3. Interaktion mit der Geburtsfamilie - In vielen Staaten wird ein Pflegeelternteil gebeten, mit der Geburtsfamilie ihres Pflegekindes zu arbeiten. Dies ist für viele Pflegeeltern aus vielen verschiedenen Gründen eine Herausforderung. Es kann schwierig sein zu beobachten, wie eine Familie auseinander fällt und weiß, dass nichts getan werden kann, um zu helfen. Zu anderen Zeiten liegt die Schwierigkeit darin, mit wütenden, nachtragenden Menschen zu arbeiten, die sich darüber aufregen, dass ihr Kind in einer Pflegestelle ist. Menschen, die das Gefühl haben, dass sie keine Hilfe brauchen oder die behaupten, dass es ihnen gut geht, können die Herausforderung noch verstärken. Normalerweise wird ein Pflegeelternteil nicht allein gelassen, um Entscheidungen für oder gegen den Kontakt zwischen einer Pflegefamilie und der Geburtsfamilie zu treffen.Dies liegt normalerweise in den Händen der Sozialarbeiter, die dem Fall zugewiesen sind.
    Was ein Pflegeelternteil tun kann: Niemals Kontakt aufnehmen, ohne es zuerst mit den Sozialarbeitern abzuchecken, und niemals etwas tun, bei dem Sie sich unwohl fühlen. Halten Sie Termine mit Ihrer leiblichen Familie und bleiben Sie vor Ihren Pflegekindern positiv, während Sie auch in Bezug auf die Situation ehrlich bleiben.

    • Was sind die Schritte zur Familienzusammenführung innerhalb des Pflegesystems?
    • Wenn Pflegeeltern die Geburtsfamilie kennen lernen
    • Pflegeeltern pflegen oft die ganze Familie
  1. Langsames Gerichtssystem - Ein überlastetes Gerichtssystem mit vielen Verzögerungen kann die Pflegeelternpflege wirklich noch komplizierter machen. Der zuständige Richter hat das letzte Wort darüber, in welche Richtung ein Fall geht, sei es die Beendigung oder die Wiedervereinigung mit der Familie. Es kann eine Herausforderung sein, mit einer leiblichen Familie und einem Pflegekind zu arbeiten, während man sich durch einen fortgesetzten Fall ständig in einer rechtlichen Schwebe fühlt.
    Was ein Pflegeelternteil tun kann: Achten Sie darauf, dass Ihre Gerichtsberichte pünktlich vorliegen und dokumentieren Sie gründlich, wie das Kind in Ihrem Zuhause vorgeht. Es ist wichtig, dass der Pflegeelternteil vorsichtig ist, wenn sie Ihre Meinung äußert, aber Fakten über Verhalten, Noten und wie Besuche und andere Interaktionen, die das Kind hat, Fortschritte oder Rückschritte machen.

  1. Teil eines Teams zu sein - Als Pflegeeltern sind Sie automatisch Teil eines Teams. Normalerweise besteht das Team aus Sozialarbeitern, Therapeuten, Gerichtsbeamten, der Geburtsfamilie und anderen. Es kann schwierig sein, zusammenzuarbeiten, aber wenn das Team nicht einverstanden ist, kann es besonders schwierig sein. Dies ist kein einzigartiges Problem bei der Förderung von Elternschaft oder sozialen Diensten, es scheint nur ein inhärentes Problem bei der Zusammenarbeit mit anderen zu sein.
    Was ein Pflegeelternteil tun kann: Bereiten Sie sich darauf vor, ein fantastisches Teammitglied zu sein, indem Sie sich auf Meetings vorbereiten und unvoreingenommen auftauchen.

    • Große Pflegeeltern arbeiten als Teil eines professionellen Teams
    • Seien Sie bereit, an einem Team von Sozialarbeitern und anderen Fachleuten teilzunehmen

Teilen Sie Mit Ihren Freunden
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel