Schnelle Fakten über Mäuse und ihre Kontrolle

Ein Katzen- und Mausspiel? . Dimitri Vervitsiotis / Digital Vision / Getty Images

Mäuse können in kurzer Zeit große Würfe produzieren, so dass ein paar Mäuse bald zu einem Befall werden und zu großen Problemen für jedes Haus, jede Schule oder jeden Geschäftsinhaber führen können. Nagetierexperten sagen, dass ein Mausbefall weiter wachsen wird, solange die Mäuse Nahrung und Obdach finden und nicht von konkurrierenden Arten verdrängt werden. Glücklicherweise leben die meisten Mäuse in freier Wildbahn nur etwa drei Monate wegen der Anzahl der Räuber.

Lesen Sie einige Fakten über Mäuse - und wie Sie sie loswerden können - klicken Sie hier auf die Links für detailliertere Informationen und Empfehlungen.

Nagetierschäden

Im Freien und in der Garage können Mäuse Autos, Rasentraktoren und Fahrräder beschädigen, indem sie durch Isolierungen, Kraftstoffleitungen und Sitzpolster kauen. Drinnen können Urin und Kot Pantrien, Essen und Geschirr verschmutzen und verschmutzen, und ihr Nagen kann eingesackte Lebensmittel ruinieren, Möbel vernichten und Haustiernahrung verschütten. Bauern verlieren jedes Jahr unzählige Mengen an Getreide und Saatgut an die Cousins ​​des Landes. Lesen Sie mehr über den Schaden, den Mäuse hier verursachen können.

Hausmaus Identifikation

Hausmäuse haben große Ohren, sind 2 bis 4 Zoll lang, sind braun bis grau und haben dunkle Schwänze über die Länge ihres Kopfes und Körpers kombiniert. Ihr Kot ist 1/4 Zoll lang und stabförmig. Lesen Sie mehr über die Hausmaus.

Nager-Kontrolle

Es kann schwierig sein, ein Zuhause von Mäusen zu befreien, wenn sie sich erst einmal etabliert haben, aber Kleber / Klebefallen und Schnappfallen können die am wenigsten toxischen Lösungen sein.

Katzen können gegen neu kolonisierende Mäuse wirksam sein, sind aber weniger wirksam gegen diejenigen, die sich bereits eingelebt haben. Daher werden Sie wahrscheinlich andere Formen der Kontrolle benötigen.

Einige Mäuse sind Berichten zufolge gegen die gerinnungshemmende Wirkung von Ködern resistent geworden, und wie bei jedem Gift sind Nichtzielarten (Haustiere und Menschen) und Räuber (Eulen, Falken und Schlangen) gefährdet, so giftig Köder sollten nicht verwendet werden. Außerdem haben sich Ultraschall-Schädlingsabwehrmittel im Labor oder im Feldversuch nicht als wirksam erwiesen.

Lesen Sie mehr darüber, wie Sie Mäuse und Ratten loswerden und Fallen benutzen können.

Nagetierprävention
Versiegeln, aufziehen, aufräumen, wegwerfen und lagern könnte ein Mantra für die Prävention der Maus sein.

  • Versiegeln Sie die Versorgungs- eingänge und Dachventilationsöffnungen mit Metallabsperrungen oder schwerem Netz und installieren Sie Türen und Schwellen.

  • Hebe Holzhaufen vom Boden ab und schiebe sie mindestens sechs Fuß vom Haus weg. Wickeln Sie Käfigkeulen im Freien mit Blech ein, wenn Mäuse sie geklettert haben.

  • Blatt- und Gartenabfälle säubern und nicht ansammeln. Bewegen Sie Komposthaufen weit weg vom Haus und halten Sie Unkraut und Pinselrückstände vom Fundament des Hauses fern.

  • Recyceln oder verwerfen Sie alle Unordnung, die eine nette Maus Eigentumswohnung, vor allem Stroh und Papier machen könnte.

  • Lagern Sie Haustiernahrung, drinnen oder draußen, in Metall- oder Hartplastikbehältern, die dem Nagen widerstehen. Hören Sie auf, die Vögel zu füttern, und Eichhörnchen, wie Mäuse die verschütteten Samen aufspüren und sie als eine Einladung ansehen, nach innen für ein Buffet zu kommen.

  • Lesen Sie mehr darüber, wie Sie Mäuse fernhalten können.

Hast du noch Mäuse?

Spiele Dick Tracy und streue Babypuder oder Mehl auf den Boden, damit die Plünderer eine Spur hinterlassen, von wo sie ein- und ausgehen. Verstärke diese Bereiche, damit nicht einmal Houdini einen Weg hinein oder hinaus finden kann. Ruhen Sie sich auf Ihren Lorbeeren aus, aber achten Sie wie beim Terminator darauf, dass sie wieder zurück sind.

Lesen Sie mehr darüber, wie Sie wissen, ob Sie noch Mäuse oder Ratten haben.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel