Häufig gestellte Fragen zu Vaterschaftstests

Nora Tejada / Taxi / Getty Images

DNA Vaterschaftstests sind ein wichtiges Instrument, um eine biologische Beziehung für ein Kind zu beweisen oder zu widerlegen. Der Test verwendet ein DNA-Profil für jedes Individuum und vergleicht die Daten, um festzustellen, ob es eine genetische Übereinstimmung gibt. Wenn das Kind und der potentielle Vater genetisch übereinstimmen, dann ist er der biologische Vater. Stimmen die Daten nicht überein, wird er als leiblicher Vater ausgeschlossen.

Die Bestimmung der biologischen Beziehung kann bei traditionellen Problemen wie der Unterstützung von Kindern und der ordnungsgemäßen Dokumentation eines Geburtsdatensatzes hilfreich sein, kann aber auch Vorteile beinhalten wie:

  • Stärkt die Bindung zwischen Vater und Kind > Bietet Vorteile wie Sozialversicherung, Veteranen- und Erbschaftsleistungen

  • Bietet Informationen zum Gesundheitszustand und hilft bei der Verwaltung der Gesundheitsakte eines Kindes
  • Häufig gestellte Fragen

Frage:

Wie erhalte ich den DNA-Vaterschaftstest? Antwort:

Ein DNS-Vaterschaftstest kann jedem verabreicht werden, um die genetische Beziehung zwischen zwei Personen zu bestätigen. Viele DNA Vaterschaftstestunternehmen bieten sowohl legale als auch nicht-rechtliche Tests an.

Frage:

Wie lange dauert ein DNA-Vaterschaftstest? Antwort:

Die meisten Laboratorien können die Ergebnisse in der Regel innerhalb von zwei bis drei Tagen nach Eingang Ihrer Proben verarbeiten. Es gibt auch beschleunigte Methoden, um eine schnelle Durchlaufzeit zu gewährleisten, wenn Ergebnisse dringender benötigt werden, wie beispielsweise zum Hinzufügen eines Namens zu einer Geburtsurkunde. Frage:

Gibt es verschiedene Arten von DNA-Vaterschaftstests? Antwort:

Es gibt rechtliche und nicht-rechtliche Vaterschaftstests. Die juristischen Testergebnisse können vor Gericht verwendet werden, z. B. bei der Kinderunterstützung. Bei der nicht-rechtlichen Vaterschaftsprüfung werden Ihre Proben in der Privatsphäre Ihres Zuhauses gesammelt. Nicht-rechtliche Vaterschaftstests sind rechtlich nicht vertretbar, da sie nicht in einem Labor oder Krankenhaus gesammelt wurden und nicht die korrekte Dokumentation zur Unterstützung der Sammlung enthalten.

Frage:

Worauf muss ich bei der Auswahl eines DNA Vaterschaftstestunternehmens achten? Antwort:

DNA-Tests erfordern Validierungsmethoden und -geräte. Ein DNA Vaterschaftstestunternehmen sollte von einer Organisation akkreditiert sein, die diese Validierungsmethoden überwacht. Die meisten Gerichte und Behörden verlangen, dass DNA-Tests von AABB-akkreditierten Laboratorien durchgeführt werden. Frage:

Wie viel kostet ein Vaterschaftstest? Antwort:

Die Kosten für einen DNA-Vaterschaftstest können variieren. Ein Legal DNA Vaterschaftstest kostet in der Regel zwischen 300 und 500 US-Dollar, wobei in der Regel die mit dem Test verbundenen Erhebungskosten enthalten sind. Nicht-rechtliche Vaterschaftstests beginnen bei etwa 30 US-Dollar für das Retail-Kit (ohne Test) bis zu 250 US-Dollar, abhängig von zusätzlichen Services wie beschleunigten Tests und Versand. Frage:

Kann ich im Laden einen DNA Vaterschaftstest kaufen? Antwort:

Non-Legal DNA Vaterschaftstestkits sind in den meisten Apotheken erhältlich. Der Einzelhandelspreis beinhaltet nicht die Laborgebühren, aber sie sind eine der kostengünstigsten DNA-Vaterschaftstests. Frage:

Was sind die Probensammelmethoden? Antwort:

Die Methode, die verwendet wird, um eine Probe zu erhalten, wird typischerweise als bukkale Tupfersammlung bezeichnet. Das Entfernen von Kontrollzellen unter Verwendung eines Poly- oder Dacron-Tupfers führt diese schmerzlose Art von Sammlung durch. Diese Zellen, die DNA enthalten, werden verwendet, um das genetische Profil des Individuums zu bestimmen. Eine Blutprobe kann auch verwendet werden, um das genetische Profil zu bestimmen. Diese Methode wird für nicht-invasive pränatale Vaterschaftstests verwendet, bevor ein Baby geboren wird.

Hinweis: Informationen zur Schulung, die von

DDC, DNA Diagnostics Center bereitgestellt wurden.